Yang
Die traditionelle chinesische Medizin,
 zu deren Teilbereich
die Akupunktur gehört, hat eine mehr als 2500 Jahre alte Geschichte,
die kontinuierlich bis zum heutigen Tag dokumentiert wurde.
Entstanden ist die Akupunktur aus der Erkenntnis heraus,
dass die
Massage bestimmter schmerzender Körperstellen
nicht nur die Schmerzen lindert, sondern darüber hinaus zu einer
Verbesserung des
körperlichen Wohlbefindens führte
.
Yang
Yin
hoher Blutdruck,
Entzündungen,
Reizbarkeit und
Fülle
Im Laufe der Zeit wurde ein chinesisches Denkmodell entwickelt, das
die Entstehung und Heilung von krankmachenden Einflüssen in die
kosmischen Gesetzmäßigkeiten von Himmel und Erde eingliedert.
Alle Erscheinungen des Kosmos basieren auf z
wei gegensätzlichen, aber doch stets ineinander
übergehenden Polen, dem
weiblichen Yin
 und dem
männlichen Yang
.
Yin und Yang verschieben sich ständig, aber wenn sie im Gleichgewicht sind, bilden sie eine
harmonische Einheit aus Körper, Geist und Seele,  die Lebensenergie
Qi
 kann ungehindert fließen.
Yin und Yang stehen für alle Gegensätze in der Natur, wobei Yin für sanft, dauerhaft, dunkel ,                   
Yang für kräftig, rasch und hell steht.
Yangstörungen entstehen durch Stärke, Hitze, Aktivität und Übertreibung.
Krankheiten, die durch Schwäche, Langsamkeit, Kälte oder Leere
charakterisiert sind, haben einen Yin- Charakter.
Typische Yin-Störungen sind
niedriger Blutdruck,
Müdigkeit,
Blässe und
Unterleibsbeschwerden
   Typische
Yang-Krankheiten sind
Akupunktur - die Kraft der heilenden Nadeln
Die Akupunktur ist im Rahmen der TCM eine eigenständige Medizin,
die bei fast allen Krankheiten eingesetzt werden kann, denn es
handelt sich immer um die Regulierung der gegensätzlichen
Kräfte, die im Körper zu einer Energieblockade geführt haben.
Es gilt also, eine Fülle oder einen Mangel an Energie in den
Organen auszugleichen, um das harmonische Fließen der
Kräfte wieder herzustellen.
“Schmerz ist der Schrei nach fließender Energie”
            In der westlichen Medizin gelten als Indikationen für eine
Akupunkturbehandlung hauptsächlich
akute und chronische Schmerzen, z.B.:
Kopfschmerzen
Migräne
Gesichtsschmerz
chron. Nasennebenhöhlenentzündungen
HWS- und Schulterschmerzen
Ischiasschmerzen
Muskel-und Gelenkschmerzen
Arthroseschmerzen
Rückenschmerzen
Tennisellbogen
Achillessehnenschmerzen und viele andere.
Aber auch andere Erkrankungen lassen sich
gut mit Akupunktur behandeln, z.B.:
Lähmungen nach Schlaganfall
Asthma
chronische Bronchitis
Pollenallergie
Magen-und Darmstörungen und andere.
Yin
Das Ziel jeder Heilbehandlung liegt im Ausgleich und in der Harmonisierung von Yin und Yang, die bei einer
Krankheit aus dem Gleichgewicht geraten sind. Stagnierende oder gestaute Energie muss wieder in Fluss
gebracht und den schwächeren Organen zugeführt werden.
Die Kräfte Yin und Yang laufen auf festgelegten Energiebahnen, den Meridianen, durch den
Körper und sind über die an der Oberfläche liegenden Akupunkturpunkten erreichbar.
Mit Hilfe von feinen Nadeln, Elektrostimulation oder Laser kann der Energiefluss
beeinflusst und somit die krankmachenden Ursachen beseitigt werden.
Es gibt weit über
dreihundert Akupunkturpunkte,
 die über die verschiedenen
Meridiane
 miteinander
vernetzt sind, daher ist es sehr schwierig, die richtigen Meridiane und Punkte auszuwählen, die
selbstverständlich noch viel komplizierteren Gesetzmäßigkeiten unterliegen.
In wissenschaftlichen Untersuchungen hat man folgende Wirkungen der Akupunktur herausgefunden:
Verbesserung der Durchblutung und Anregung von Herz und Kreislauf
Schmerzlinderung durch Bildung von Endorphinen und ähnlichen Stoffen, die wie Morphium wirken können
Beruhigung und Entspannung von Körper, Geist und Seele
Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers
Regulierung der gestauten Lymphflüssigkeit
Regulierung der Hormonausschüttung u.a.
Private Krankenkassen zahlen oftmals die  Akupunkturbehandlung, allerdings nur als Schmerztherapie, aber die
Akupunktur hat noch sehr viele andere wirksame Anwendungsgebiete, über die ich Sie gerne informieren möchte.
wenn es um Ihre Gesundheit geht
Home Therapien Homoepathie Akupunktur Krebs Kinder Immunsystem Schmerz-neuraltherapie Impressum
                                 Akupunktur
Akupunkturausbildung an der TCM-Universität Fouzhou (China) Akupunktur