Schmerzbehandlung - Neuraltherapie
                          Schmerz lass nach!!
Die chinesische Medizin sagt: “Schmerz ist der Schrei nach fließender Energie” 
und fordert, den Energiefluss durch Akupunktur wieder herzustellen.
Eine westliche Variante ist die
Neuraltherapie nach Dr. Hunecke.
Hierbei handelt es sich um Injektonen eines Lokalanesthetikums an
bestimmte Stellen eines Schmerzgebietes.
Für die Wirkungsweise gibt es folgendes Erklärungsmodell: Da sich bei Verletzungen oder Entzündungen
ein Störfeld im Körper aufbaut, das die umgebenden Nerven reizt, senden diese winzige elektrische Impulse,
die nach einiger Zeit zu unerträglichen Schmerzen an der Wirbelsäule, Gelenken, Sehnen, Muskeln und
Bändern führen können.
Selbst Kopfschmerzen, Migräne, Neuralgien oder Bauchschmerzen können hierin ihre Ursache haben.
Manchmal erzeugt eine alte, längst vergessene Narbe ein solches Störfeld, wobei der
eigentliche Schmerzort weit entfernt liegen kann. Mit Hilfe dieser Injektionstherapie
bieten sich gute Möglichkeiten, auch chronische Schmerzzustände zu behandeln.
Viele Schmerzen an der Wirbelsäule, an Knie, Hüft- und Schultergelenken können
gut mit einer Kombination aus Schröpfmassagen, manueller Therapie,
Wärmeanwendungen, Einreibungen und Injektionen - auch mit homöopathischen
Schmerz-und Entzündungsmitteln - behandelt werden.
Arthrose in den Gelenken kann zwar nicht geheilt werden, aber die Schmerzen
lassen sich mindern, so dass die Beweglichkeit erheblich verbessert werden kann.
Rufen Sie mich an, wenn Sie weitere Fragen haben!
Home Therapien Homoepathie Akupunktur Krebs Kinder Immunsystem Schmerz-neuraltherapie Impressum Schmerz-neuraltherapie